Fynn Kliemann, NFTs und Tomorrow

Der Musiker, Webdesigner, Immobilien-Unternehmer und Serien-Gründer (“Alleskönner”) Fynn Kliemann, der mir bis vor wenigen Tagen noch völlig unbekannt war, ist durch die Recherchen des ZDF-Magazins Royale[1]Fynn Kliemann: SCHEISSE bauen (DIY) schwer in die Bredouille geraten.

In Interviews gab Kielmann an, dass Geld für ihn nur ein Mittel zum Zweck sei. Für sich persönlich benötige er nur wenig Geld – eigentlich nix – so Kliemann in einem Gespräch mit der Tomorrow-Bank vor wenigen Wochen[2]Fynn Kliemann: „Geld ist im Alltag mein Mittelfinger im Werkzeugkasten”. Geld dürfe nicht auf dem Konto liegen, sondern müsse ausgegeben werden. Nur dumme und einfallslose Menschen hätten eine Million auf dem Konto. Allerdings räumt er gegen Ende des Gesprächs ein, dass seine Immobilien einen Wert von mehreren Millionen hätten – diese würden aber eigentlich der Sparkasse gehören[3]Zu den weiteren geschäftlichen Aktivitäten von Fynn Kliemann: Die Zerstörung von Fynn Kliemann[4]Fynn Kliemann. Es ist noch schlimmer![5]Kliemannsland unter.

In der Tomorrow-Community fordern einige Kundinnen und Kunden die Bank auf, die Geschäftsbeziehung mit Fynn Kliemann zu beenden[6]Benefits: Fynn Kliemann. Bislang hat sich nur Louisa von Seiten von Tomorrow in der Diskussion zu Wort gemeldet. Man wolle die Kooperation mit Fynn Kliemann nun sorgfältig prüfen und sei gespannt auf eine Stellungnahme (die bereits erfolgt ist)[7]Fynn Kliemann äußert sich – und macht es noch schlimmer!. Bis man sich in der Lage sähe, die Zusammenhänge umfassend zu bewerten, werde man bei Tomorrow das Angebot für die Marke ODERSO im Benefits Programm aussetzen.

Es hat den Anschein, als wäre Tomorrow noch immer damit beschäftigt, sich einen Überblick zu verschaffen[8]Andere Firmen sind da schon weiter: Maskenaffäre: Diese Firmen beenden die Zusammenarbeit mit Fynn Kliemann[9]Mittlerweile hat Tomorrow die Beendigung der Zusammenarbeit mit Kliemann und Global Tactics bekannt gegeben: … Continue reading.

Einige Kunden und Kundinnen äußern Zweifel, ob Influencer als Geschäftspartner eine gute Wahl sind.

Auch sonst ist Flynn Kliemann sehr umtriebig und neuen Technologien gegenüber, insbesondere Krytowährungen, sehr aufgeschlossen[10]Fynn Kliemann akzeptiert Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Erst vor wenigen Wochen hat Kliemann den ersten NFT-Jingle der Welt auf den Markt gebracht[11]Fynn Kliemann kreiert ersten NFT-Jingle der Welt – wird hier der Preis in Zukunft explodieren?.

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.