Financial Big Data Cluster (FBDC)

Von Ralf Keuper

Mit GAIA-X soll eine vernetzte, dezentrale Datenstruktur für ein europäisches digitales Ökosystem entstehen. Die Daten können dadurch zwischen Unternehmen verschiedener Branchen sicher und vertrauensvoll verfügbar gemacht und geteilt werden. GAIA-X bildet den Rahmen für Anbieter von Rechenzentren, Cloudlösungen, High Performance Computing (HPC) und sektorspezifischen Cloud– und Edge-Systemen, wodurch die Abstimmung wesentlich erleichtert wird1)GAIA-X. Eine vernetzte Datenstruktur für ein europäisches digitales Ökosystem

Es wurden bereits mehrere Use Cases für die verschiedenen Branchen/Domänen definiert. Für den Finanzbereich zählt dazu u.a. der Financial Big Data Cluster (FBDC).

Ziel:

Wesentliche Akteure der Branche schließen sich derzeit zu einer Financial Big Data Cluster (FBDC) zusammen, um eine cloudbasierte Datenplattform für den Finanzsektor aufzubauen. Diese Plattform soll die bislang nicht verknüpften Finanzdaten von Unternehmen, Behörden und der Wissenschaft in einem gemeinsamen Datenpool integrieren und auf die Entwicklung von KI-Anwendungen bzw. -Systemen optimiert sein.

Schaubild:

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Künstliche Intelligenz, Technik und Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.