Die Evolution von Fintech

Von Ralf Keuper

Der derzeitige Hype um das Thema Fintech verleitet schnell zu der Annahme, es sei erst vor kurzem zu uns auf die Erde herab gestiegen. Sicher – was das Phänomen der Fintech-Startups betrifft, kann man durchaus von einer neuen Entwicklungsstufe, vielleicht auch Evolutionsstufe sprechen. Wählt man den Begriff der Evolution, dann ergibt sich zwangsläufig eine Blickerweiterung, welche die Vergangenheit mit einschließt. Diesen Versuch unternimmt Falguni Desai in The Evolution Of Fintech. Für ihn beginnt die Geschichte von Fintech im Jahr 1950 mit der Verbreitung von Kreditkarten. Darauf folgten die Geldautomaten, der erste elektronische Börsenhandel, der Mainfame bis hin zum Online-Banking und Mobile Banking unserer Tage.

Diese zeitliche Einteilung kann man so treffen. Letztendlich ist die Formulierung von Zeitschienen eine Frage der persönlichen Perspektive, was völlig legitim ist.

Jedoch erscheint mir die Zeitspanne, die Desai wählt, ein wenig zu kurz. Freilich: Wenn man es ganz genau nimmt, dann müsste man den Beginn von Fintech, wie im Fall der ersten Registrierkassen, in die Antike verlegen, wie in dem lesenswerten Beitrag The History of Cash Registers. Es ist mit Blick auf das vorliegende Thema nicht ganz uninteressant, dass das erste IT-Unternehmen der Welt NCR war bzw. ist. Das Unternehmen ist noch heute am Markt aktiv. Zusammen mit Diebold und Wincor Nixdorf, demnächst wohl Diebold-Nixdorf, teilt man sich den Weltmarkt für Geldautomaten und elektronische Kassensysteme. Alle drei kämpfen seit Jahren mit dem Aufkommen der online-Zahlungen, wie sie durch die Verbreitung mobiler Endgeräte eine neue Dimension erreicht haben. Es sieht ganz danach aus, als…

Dieser Beitrag wurde unter Fintech abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.