Im August 1769 leg­te Fried­rich der Gro­ße mit dem Erlass einer Kabi­netts­or­der zur Errich­tung der Schle­si­schen Land­schaft in Bres­lau den Grund­stein für die Aus­ga­be von Pfand­brie­fen, die zunächst der Kre­dit­be­schaf­fung für den grund­be­sit­zen­den Adel dien­ten. Dank ihrer soli­den recht­li­chen Grund­la­gen über­stand die preu­ßi­sche Finanz­in­no­va­ti­on in den fol­gen­den 250 Jah­ren wie­der­holt Finanz­kri­sen sowie poli­ti­sche und wirt­schaft­lich-sozia­le Umbrü­che. Bis heu­te genießt der Pfand­brief als beson­ders siche­re Bank­schuld­ver­schrei­bung das Ver­trau­en der Inves­to­ren. Und das nicht allein am Finanz­platz Deutsch­land: Auch an den inter­na­tio­na­len Cove­r­ed Bond-Märk­ten gilt er als Benchmark.Die His­to­ri­ke­rin Frie­de­ri­ke Satt­ler (Goe­the-Uni­ver­si­tät Frank­furt am Main) stellt die Geschich­te des Pfand­briefs von den Anfän­gen bis zum Inkraft­tre­ten des Pfand­brief­ge­set­zes von 2005 dar und ana­ly­siert den Wan­del der wirt­schaft­li­chen Funk­tio­nen die­ses Wert­pa­piers sowie die Fol­gen gesell­schaft­li­cher Ver­än­de­run­gen für die Pfand­brief­emis­si­on und das Anle­ger­ver­hal­ten. Die jüngs­te Ver­gan­gen­heit des Finanz­pro­dukts nimmt der Cove­r­ed Bond-Ana­lyst Fritz Engel­hard (Bar­clays, Frank­furt am Main) in den Blick.

Quel­le /​ Link: Der Pfand­brief 1769–2019. Von der preus­si­schen Finanz­in­no­va­ti­on zur Cove­r­ed Bonds Bench­mark

Wei­te­re Informationen:

Tra­di­ti­on und Inno­va­ti­on – 250 Jah­re Pfandbrief

250 Jah­re Pfand­brief mit makel­lo­ser Kredithistorie

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com