Als die Banken versuchten, europäisch zu denken und zu handeln

Von Ralf Keuper

Es hat sie gegeben, die Zeiten, als Europas Banken eng miteinander kooperierten und sogar die Gründung einer gemeinsamen Europa-Bank ins Auge fassten.

Bereits im Jahr 1963 gründeten die ArnsterdamRotterdam Bank N.V, die Deutsche Bank, die Societe Generale de Banque (Brüssel) und die Midland Bank das “European Advisory Committee”.  1971 stießen die Creditanstalt Bankverein und Societe General dazu. Zwei Jahre später folgte noch die Banca Commerciale.

Zusammen bildeten sie die European Banks International Company (EBIC). Diese sollte der Vorläufer zu einer gemeinsamen Holding oder einer “Europa-Bank” sein.

Die Perspektive einer möglichen Verschmelzung, sei es durch Gründung einer gemeinsamen Holding-Gesellschaft für eine europäische Bankengruppe oder sogar auf dem Wege der Fusion zu einer großen “Europa-Bank”, hatte zu Anfang keine nennenswerte Rolle gespielt, wurde aber bald nicht mehr ausgeschlossen[1]Herrhausen. Banker, Querdenker, Gobal Player. Ein deutsches Leben.

Ziel war zunächst, außerhalb Europas mit vereinten Kräften Flagge zu zeigen. Im Geschäftsbericht der Deutschen Bank aus dem Jahr 1977 heißt es:

… EBIC’s objective was to strengthen the cooperation between leading European banks and at the Same time to opcrate jointly in important regions in the world[2]Deutsche Bank. Report for the Year 1977.

Neben der Deutschen Bank waren die Dresdner Bank und die Commerzbank aktiv an der Gründung europäischer Banking-Clubs beteiligt.

Die Commerzbank rief im Jahr 1970 zusammen mit der Crédit Lyonnais die Europartners-Gruppe ins Leben, der sich später noch die Banco Romana und die Banco Hispano Americano anschlossen[3]Take Your Partners: Orion, the Consortium Banks and the Transformation of The Euromarkets. Im Jahr 1992 löste sich die Gruppe im gegenseitigen Einvernehmen auf.

Zusammen mit zwei weiteren Banken gründete die Dresdner Bank im Jahr 1972 die Associated Banks of Europe Corporation (ABECOR). Auf ihrem Höhepunkt gehörten der Gruppe neun Banken an, darunter BNP, Barclays und die Bayerische Hypotheken- und Wechselbank. Der Verbund konnte die Erwartungen der teilnehmenden Banken indes nicht erfüllen.

The association generally did not live up to the expectations of its member banks, with the exception of the economists, who regularly and intensively exchanged thoughts and were able to tap into sizeable databases and analysis. The banks found that when attempting joint projects the majority were often held back by a stubborn minority.

Auf Dauer waren die Interessen der Banken zu unterschiedlich, als dass eine Europa-Bank oder eine gemeinsame Holding daraus hätten entstehen können. Die Banken versuchten es alleine und/oder durch die Einschaltung von Korrespondenzbanken. Daran hat sich eigentlich nicht viel geändert.

References

Dieser Beitrag wurde unter Bankgeschichte, Banking abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.