SZ-Finanztag 2015 / 16.-17.03.2015 in Frankfurt am Main

Wie Finanzunternehmen das Vertrauen ihrer Kunden zurückgewinnen und dabei eine auskömmliche Rendite erwirtschaften können, welche Anforderungen durch Aufsicht, Regulierung und schwieriges wirtschaftliches Umfeld an die Banken gestellt werden und welche Geschäftsmodelle künftige Erfolg versprechen; das sind Themenschwerpunkte beim SZ-Finanztag 2015, der am 16. und 17. März 2015 erstmalig in Frankfurt / Main stattfindet.

Bereits am Vorabend eröffnet Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank den Kongress mit einer Dinner Speech zum Thema „Der Weg aus der Krise – Herausforderungen für Europa“ im Rahmen eines Networking-Events. Unter der Moderation von Andrea Rexer (Teamleiterin Finanzen, Süddeutsche Zeitung) und Ulrich Schäfer (Ressortleiter Wirtschaft der Süddeutschen Zeitung) beleuchten am Folgetag zahlreiche Experten aus Finanzbranche, Politik und Wissenschaft die aktuellen Herausforderungen für die Branche. Die Eröffnungsrede übernimmt EU-Finanzkommissar Jonathan Hill. Ihre Teilnahme haben weiterhin u.a. James C. Cowles (Citigroup), Gerd Billen (BMJV), Karl-Theodor zu Guttenberg (Spitzberg Partners), Georg Fahrenschon (DSGV), Sven Giegold (Europäisches Parlament), Dr. Andreas Dombret (Deutsche Bundesbank), Danièle Nouy (Single Supervisory Mechanism), Dr. Johannes-Jörg Riegler (BayernLB), Dorothee Blessing (JP Morgan) und Prof. Dr. Isabel Schnabel (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) zugesagt. Beim Gemischten Doppel diskutieren Dr. Paul Achleitner (Deutsche Bank) und Dr. Tomáš Sedláček (ČSOB) über die neue Bescheidenheit. Im Rededuell äußern sich Jörg Asmussen (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) und Dr. Philipp Hildebrand (BlackRock) über Grenzen und Möglichkeiten von Schattenbanken.

Drei hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionen zur Zukunft der Finanzbranche, den Auswirkungen der Regulierung und zu Digitalisierung und künftigen Geschäftsmodellen geben den Teilnehmern Gelegenheit die Themen mit den Experten weiter zu diskutieren.
Darüber hinaus werden erstmalig Start-up-Unternehmen im Rahmen der SZ-Finanzgründerreihe vorgestellt, die von einem hochkarätig besetzten Beirat (Ann-Kristin Achleitner (TU München), Martin Reitz (Rothschild), Wolfgang Hach (Roland Berger) und Andrea Rexer (Süddeutsche Zeitung)) ausgewählt werden. Dieses Jahr ist die Wahl auf Zencap gefallen.
Veranstaltet wird der SZ-Versicherungstag 2015 von der Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH unter anderem zusammen mit den Medienpartnern Süddeutsche Zeitung und n-tv, sowie den Sponsoren PWC, Aareal Bank und Deutsche Bank im Steigenberger Hotel „Frankfurter Hof“.
Hinweis: Bei dem Text handelt es sich um die Pressemitteilung der SZ. Bankstil ist Medienpartner der Veranstaltung. 

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.