Mobile Payments, E-Commerce und Social Media bewegen sich aufeinander zu

Von Ralf Keuper

Während es einige Zeit so aussah, als wäre die Verbreitung des mobilen Bezahlens (Mobile Payments) ins Stocken geraten, überschlagen sich seit einigen Tagen die Meldungen, die von einem baldigen Durchbruch künden.

Die neuerliche Informationsflut setzte mit Berichten ein, wonach Apple beabsichtige, sein neues iPhone 6 mit der NFC-Technologie und einer Funktion für das mobile Bezahlen auszustatten.

Tatsächlich bahnt sich hier eine Entwicklung an, die nicht nur das mobile Bezahlen verändern könnte, sondern das E-Commerce-Geschäft als Ganzes, worauf Chris Yaldezian in It is not about the payment, it’s about commerce zu Recht hinweist.

Mindestens einen Schritt weiter geht Sumit Mehra in seinem Beitrag Mobile Payments: Waiting Is No Longer an Option. Mehra bringt darin ähnlich Argumente wie ich in meinen Beiträgen Weshalb die neuen Medienkonzerne das Banking dominieren werden und Warum es Apple um mehr als “nur den Bezahlvorgang geht.  Der digitale Wandel wird begleitet von einem medialen Wandel. Am mobilen Bezahlvorgang hängt deutlich mehr Geschäft, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Social Media übernimmt dabei für Mehra eine Schlüsselfunktion:

Social media channels are anxious to support commerce transactions because they need to diversify their income streams beyond advertising. What’s more, they know a great deal about their users’ preferences and habits — and that information has immense value.

PayPal hat mit seinem Entschluss, über seine Braintree Payments – Plattform auch Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren, einige Euphorie unter den Anhängern der digitalen Währung(en) ausgelöst. Auch sonst ist das Unternehmen nicht untätig.

Unterdessen scheint auch der der japanische Rakuten-Konzern entschlossen, von der sich abzeichnenden Entwicklung im E-Commerce zu profitieren. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, hat es den Website Operator Ebates.com aus San Fransico für eine Milliarde Dollar übernommen. Die Möglichkeit, über Ebates Fuß auf dem amerikanischen Markt zu fassen und mit dem eigenen umfangreichen Angebot zu verknüpfen, wie z.B. mit dem Rakuten Online Shopping Loyalty Programm, war für Rakuten ein wichtiges Kriterium bei dem Kauf.

In Deutschland hat diesen Trend die Tochter des Otto-Konzerns, Yapital, m.E. ebenfalls klar erkannt.

Seeking Alpha sieht übrigens in Intel einen weiteren ernsthaften Mitspieler bei den Mobile Payments. Bisher tauchte der Name des Herstellers von Mikroprozessoren in dem Zusammenhang, so weit ich sehen kann, nicht oder nur ganz am Rande auf.

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.