Europäische FinTech-Startups bevorzugen den Exit

Von Ralf Keuper

Obschon die europäische FinTech-Startup – Szene in den letzten zwei Jahren vielfältiger und dynamischer geworden ist, hat es bisher nicht zu einem durchschlagenden Erfolg gereicht. Die meisten europäischen FinTech-Startups, so TechCrunch in When Will European Fintech Startups Grow Up?, gehen auf Nummer sicher und streben den schnellen Exit an.

In Europe the fintech scene isn’t set to create a wave of financial technology giants hell bent on world domination. Too many are built to exit, rather than to compete. … After the startup has left the incubator and run through its funding rounds, the options are to either deliver on the vision the market has bought into or sell to the highest bidder. It seems the latter is too attractive for the majority. Why is it that fintech startups are built to exit rather than compete?

Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur: Von dem in Europa im Vergleich zu den USA stärker ausgeprägten Sicherheitsdenken, der Angst vor dem Scheitern bis zur finanziellen und mentalen Abhängigkeit vom Silicon Valley.

The problem is that everyone thinks that only great companies come from Palo Alto, and that you can’t make it without help from the Valley. The average European fintech entrepreneur is likely to get funding from the U.S., work with U.S. companies for distribution (Apple, Faceboo…

Dieser Beitrag wurde unter Fintech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.