Rückbau von Bankfilialen in der Vergangenheit noch stärker als gedacht

Von Ralf Keuper

In einer gemeinsam mit der Universität Siegen durchgeführten Untersuchung kommt KfW Research zu dem (überraschenden) Ergebnis, dass die Zahl der Bankfilialen in Deutschland in den letzten Jahren deutlich stärker abgenommen hat, als bislang angenommen.

Seit dem Jahr 2000 sind im Durchschnitt jedes Jahr rund 2 % aller Filialen in Deutschland geschlossen worden, ein Minus von etwa 680 Filialen pro Jahr. Bislang lagen die Schätzungen bei einem Rückgang von rund 1,3 % bzw. 430 Filialen pro Jahr. Deutschlands Bankenlandschaft hat folglich damit zwischen 2000 und 2015 fast 10.200 Filialstandorte „verloren“. Das entspricht einem Rückgang von 27 % . Mit anderen Worten: Jede vierte der Anfang des Jahrtausends noch bestehenden Bankfilialen existiert nicht mehr.

In fast allen Regionen Deutschland kam es zu einem Abbau von Bankfilialen – mit einigen wenigen Ausnahmen:

Entgegen dem generellen Trend gibt es deutschlandweit 17 Regionen, in denen der lokale Bankenmarkt im Zeitraum von 2000– 2015 gewachsen ist; Spitzenreiter sind die Stadt Frankfurt (Oder) mit +59 % und der Landkreis Fürth +56 %.

Es wäre interessant zu erfahren, worauf die Spitzenwerte in Frankfurt (Oder) und Fürth zurückzuführen sind.

Eine ähnliche Entwicklung wie in den Regionen lässt sich auf europäischer Ebene beobachten:

Nicht alle Bankenmärkte schrumpfen. Vor allem die Filialnetze in Frankreich und in Portugal wurden seit der Jahrtausendwende stark ausgebaut, um jeweils fast 50 %. So existieren in Frankreich derzeit etwa 10.000 Filialen mehr als in Deutschland – bei rund 14 Mio. Einwohnern weniger. In Italien und Spanien, beides Länder mit deutlich weniger Einwohnern, existieren in etwa gleich viele Filialen wie in Deutschland. So liegen diese Länder bei ihrer Filialdichte noch weit vor Deutschland.

Das steht im Widerspruch zu Aussagen, wonach Deutschland über eine besondere hohe Banken- bzw. Filialdichte verfüge; Deutschland sei “overbanked”.  Bereits 2010 gelangte die Unternehmensberatung zeb zu ähnlichen Ergebnissen wie KfW Research und Uni Siegen (Vgl. dazu: Gibt es in Deutschland zu viele Banken? und Zum Für und Wider von Bankenfusionen).

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rückbau von Bankfilialen in der Vergangenheit noch stärker als gedacht

  1. Pingback: Bankstil-Jahresrückblick 2017 | Bankstil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.