New Banking trifft Ted Levitt: In welchem Geschäft sind wir eigentlich?

Von Ralf Keuper
Die wegweisenden Forschungen von Ted Levitt waren auf diesem Blog schon des Öfteren ein Thema. Mit Blick auf die aktuelle Situation im Banking und die wachsende Konkurrenz von sog. Non Banks ist es mal wieder angebracht, sich einige seiner Gedanken zu Gemüte zu führen, obschon sie schon etliche Jahrzehnte auf dem Buckel haben.
Zu dieser Kategorie zählt die folgende Aussage über das Eisenbahnwesen der USA aus Marketing Myopia:

The railroads did not stop growing because the need for passenger and freight transportation declined. That grew. The railroads are in trouble today not because that need was filled by others (cars, trucks, airplanes, and even telephones) but because it was not filled by the railroads themselves. They let others take customers away from them because they assumed themselves to be in the railroad business rather than in the transportation business. The reason they defined their industry incorrectly was that they were railroad oriented instead of transportation oriented; they were product oriented instead of customer oriented.

Übertragen auf das Banking muss die Antwort auf die Frage: 

In welchem Geschäft sind wir eigentlich? 

erst noch gefunden werden. Das alte Geschäftsmodell der Universalbank, das – stark verkürzt –  von der Zinsdifferenz zwischen Einlage- und Kreditzinsen lebt, befindet sich in der Auslaufphase. Die großen digitalen Ökosysteme drängen sich verstärkt zwischen die Kunden und die Unternehmen / Banken. Sie leiten die Informationen und damit die Kunden in ihre Kanäle. 
Wie können, wie sollen die Banken darauf reagieren? Eigene Plattformen entwickeln, die es mit Apple, Google, Samsung, facebook & Co. aufnehmen können? Dazu fehlen die Reichweite und die Technologie/Standards. 
Mit den Themen Sicherheit und Risikomanagement, insbesondere mit Blick auf die Cyber Risiken und Digitalen Vermögenswerte, punkten? Die Bank als Informationsbroker, als Hüter der Daten und digitalen Vermögenswerte, als Treuhänder der Kunden in diesen Bereichen? Dazu der Aufbau entsprechender Plattformen für die Wirtschaft. 
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.