Facebook Messenger: Der neue Wallet Garden im Banking?

Von Ralf Keuper
Seit mehr als einem Jahr wird darüber spekuliert, ob Facebook seinen Messenger um eine mobile Bezahlfunktion ergänzen wird. Neue Nahrung bekommt das Thema durch die Entdeckung bisher inaktiver Funktionen des Messengers, die für Mobile Payments eingesetzt werden könnten, worüber u.a. der Beitrag Facebook Messenger soll Bezahlfunktion à la Apple Pay erhalten berichtet.
Vor einigen Monaten schlug ein Beitrag hohe Wellen, wonach ein Patent, das Facebook bereits 2012 beantragt hatte, Hinweise darauf liefern würde, dass Facebook bald in das Kreditgeschäft einsteigen könnte. 
Dass Messaging-Dienste eine gewichtige Rolle im Banking spielen werden, steht für mich außer Frage, wie ich in Soziale Medien und Messaging-Dienste übernehmen im Banking eine Schlüsselfunktion und in facebook will dominierende Zahlungsplattform werden schrieb. 
Statt sich direkt in das Bankgeschäft zu begeben, wählt Facebook allem Anschein nach den indirekten Weg, indem der Messenger um weitere Funktionen und Anwendungsfälle ergänzt wird, so dass eine Mobile Bezahlfunktion irgendwann die logische Konsequenz ist. Exemplarisch dafür ist der Beitrag KLM now uses Facebook Messenger for boarding passes, flight info, and customer service
Der Autor schließt mit der Bemerkung:

What Facebook is trying to create with Messenger is to almost a little subset of the Web — a walled garden where everything takes place, from transferring money to friends to searching and paying for flights, without really having to leave Messenger. It’s not quite the “One app to rule them all” yet, given that you’re not yet able to pay for flights directly through Messenger, but that’s certainly on the agenda, and we’re already seeing a similar scenario with other popular messaging apps, such as WeChat in China.

Weitere Informationen:

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Plattformen / Plattformökonomie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.