Evolution der Kreditauskunfteien

Von Ralf Keuper

Für die Bewertung der Zahlungsfähigkeit ihrer (potenziellen) Kunden greifen Industrie, Handel, Banken und Telekommunikationsunternehmen auf die Dienste von Auskunfteien zurück.

Das erste große Einsatzgebiet war hierzulande die Absatzfinanzierung, die sich in den 1920er Jahren zu etablieren begann. Im Jahr 1927 wurde in Berlin daher die Schutzgemeinschaft für Absatzfinanzierung gegründet, die sich bei der Einschätzung  der Kreditwürdigkeit der Verbraucher auf ein von der Bank elektrischer Werke AG (BEW AG) entwickeltes “System zur Beurteilung des Zahlungsverhaltens” stützte (Vgl. dazu: Informationstechnologie: Deutschland hat angefangen).

Bereits im Jahr 1879 wurde in Mainz die Wirtschaftsauskunftei Creditreform gegründet (Vgl. dazu: Die Geschichte der Auskunfteien).

Das Geschäftsmodell der Auskunfteien steht seit Jahren von verschiedenen Seiten unter Druck. So wird die Schufa in ihrer Funktion als “Datenkrake” kritisiert, deren Scorewert-Berechnung nicht transparent sei (Vgl. dazu: Datenkrake Schufa). Die Startups aus dem Bereich des Algo-Banking (Kreditech, Affirm, Big Data Scoring) werben damit, die Kreditwürdigkeit der Verbraucher auch ohne lange Kredithistorie treffsicher bewerten zu können. Allerdings bieten die erwähnten Unternehmen ihre Dienste nicht in Deutschland an. In China soll 2020 der Social Score eingeführt werden, dessen Kernbestandteil Sesame Credits von Alibaba ist (Vgl. dazu: “Sesame Credits” in China: Vorbote von Big Brother?).

Als Mitbewerber der Schufa in Deutschland sieht sich Bonify.

Weiterer Anpassungsdruck entsteht durch die Meldungen von Datendiebstählen wie bei Equifax (Vgl. dazu: Equifax-Hack: Beginn einer Zeitenwende im Credit-Scoring?). Kritiker bemängeln, dass die Auskunfteien mit ihrer zentralen Datenhaltung ein leichtes Ziel für Hacker-Angriffe seien. Viele sehen daher in dezentralen Lösungen auf Blockchain-Basis, wie Bloom, und/oder auf Basis Digitaler Identitäten die Zukunft (Vgl. dazu: The Equifax Breach And The Case For Digital Identity).

Die Aussichten für die klassischen Auskunfteien sind nicht mehr allzu günstig. Zentrale Datensilos werden den künftigen Anforderungen der Digitalmoderne kaum noch gerecht. Die Sicherheitsrisiken mit ihren Seiteneffekten für die Gesellschaft sind irgendwann zu groß.

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie, Fintech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.