Ein europäisches System für mobiles Bezahlen …

Von Ralf Keuper

Bundesbank-Vorstand Burkhard Balz hat die Banken erneut aufgefordert, ihre Bemühungen zum Aufbau eines europäischen Systems für mobiles Bezahlen zu verstärken. Etwas mehr Tempo wäre nicht schlecht1)Bundesbank fordert europäisches System für mobiles Bezahlen.

Das dürfte kein Problem sein, weil viel weniger Tempo als bislang geht eigentlich nicht. Der Stillstand, der hin und wieder von Ankündigungen unterbrochen wird, hält bereits seit Jahren an. Mit Libra 2 und den nicht nachlassenden Aktivitäten von Google, Apple & Co. im Zahlungsverkehr erscheint das Verharren in der Abwarteblockade immer weniger als strategisch sinnvolle Alternative.

Einige Kommentatoren geben den Bemühungen der Banken, beim mobilen Bezahlen noch eine relevante Rolle spielen zu können, kaum noch Chancen:

Deutlich wird das an der neu erwachten Sympathie, welche die Sparkassen und Genossenschaftsbanken für Apple Pay empfinden. Sie mussten einsehen, dass die Kunden auf ihren gewohnten Komfort bzw. ihre gewohnte Umgebung beim mobilen Bezahlen nicht verzichten wollen. Widerstand zwecklos. Banken und Sparkassen sind über die Jahre in eine gefährliche Abhängigkeit von Apple und Google geraten, die mit ihren mobilen Betriebssystemen und Smartphones die Torwächter-Funktion im mobilen Bezahlen übernommen haben. Ähnlich verhält es sich mit den chinesischen Pendants Alipay und WeChat. Die Kooperation von Google und Apple bei der Öffnung ihrer Betriebssysteme für Tracing-Apps, zeigt, was noch alles kommen kann.

Europäische Alternativen, wie Bluecode (Hinweis: Bluecode ist Sponsor des Bankstil-Blogs), existieren. Das Rad muss nicht neu erfunden werden.

Ein europäisches System für das mobile Bezahlen müsste eingebettet sein in ein europäisches Betriebssystem für die Daten- und Plattformökonomie2)Ein europäisches Betriebssystem für das Banking und weit darüber hinaus #1. Ohne branchen- und länderübergreifende Kooperationen wird das jedoch nicht gelingen. Derzeit fehlt es –  nicht nur in den Banken – am nötigen Problembewusstsein. GAIA-X, der IDS-Connector, die German Edge Cloud und Adamos sind zumindest ein Versuch.

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.