Chinesischer E-Commerce-Konzern JD.com verstärkt seine Aktivitäten im Banking

Von Ralf Keuper

In China konkurrieren Alibaba und JD.com seit Jahren um die Spitzenposition im Online-Handel. Bislang hatte Alibaba mit Alipay bzw. Ant Financial ein Ass in der Hand, dem JD.com nicht viel entgegen setzen konnte. Die Aktivitäten von JD.com im Banking waren in der Vergangenheit eher vorsichtiger, heran tastender Natur:

Im November vergangenen Jahres gab JD.com eine Kooperation mit der Industrial and Commercial Bank of China bekannt (Vgl. dazu: ICBC Teams Up With JD.com to Offer Digital Banking Services).

Heute nun wurde bekannt, dass der Finanzarm von JD.com, JD Finance, die globale Expansion forcieren will. Dazu wurde der bisherige Chefökonom von Mizuho Securities, Shen Jianguang, als Vizepräsident und Managing Director verpflichtet, wie in JD Finance lures top banker for global push berichtet wird. Vor einigen Tagen sammelte JD Finance gut 2 Mrd. Dollar für den weiteren Ausbau seiner Bankgeschäfte ein (Vgl. dazu: JD.com: Tencent-Partner sammelt knapp 2 Mrd. Dollar für Finanzsparte ein).

Ebenso wie Alibaba, u.a. mit Alipay, drängt JD.com inzwischen auf den europäischen Markt.

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.