Brasilianische Bank-IT auf der Überholspur

Von Ralf Keuper

Erst kürzlich berichtete Geldinstitute von den aufstrebenden brasilianischen Herstellern von Bankensoftware.

In der Zwischenzeit bin ich auf weitere Artikel gestoßen, die erklären, warum die brasilianischen IT-Unternehmen derzeit zu den innovativsten weltweit zählen und dabei sind, ihre Nischen zu verlassen.

Die Artikel und Kommentare stimmen in ihrer Einschätzung überein, dass die brasilianischen Hersteller von Bankensoftware und IT-Dienstleister wie BRQNexxera und Modulo weltweit führend in der Abwicklung von Echtzeitoperationen sind. Hier kommt den IT-Unternehmen die galoppierende Inflation der 90er Jahre in Brasilien zugute, die es erforderte, dass die Zahlungen nicht mit Überweisungsfristen von bis zu drei Tagen wie noch bei uns, sondern in Echtzeit abgewickelt werden mussten.

Mittlerweile wird die Transaktionsabwicklung in Echtzeit für die Banken zum entscheidenden Kriterium. Die Kunden sind heute weniger denn je gewillt, längere Bearbeitungsfristen hinzunehmen, da die technischen Voraussetzungen für die Echtzeitverarbeitung längst gegeben sind.

Mit Blick auf den verstärkten Einsatz analytischer Applikationen in den Banken, vor allem im Bereich Gesamtbanksteuerung/Compliance, ist die Fähigkeit zur Echtzeitverarbeitung in der Bank-IT überlebenswichtig.

Dieser Beitrag wurde unter Bank-IT abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.