Trust Center – eine weitere verpasste Gelegenheit der Banken und Sparkassen

Von Ralf Keuper

Banken haben auch in der Digitalisierung eine wichtige Funktion als Vertrauensanker. Um diese Rolle im vollen Umfang ausfüllen zu können, sind jedoch Änderungen am Geschäfts- und Organisationsmodell erforderlich, wie z.B. durch den Aufbau und den Betrieb von Trust Centern. Trust Center fungieren im Internet als vertrauenswürdige dritte Instanz, welche die Identitäten der Kommunikationspartner bestätigt. Hierunter fällt auch die Bereitstellung elektronischer Signaturen.

In der Vergangenheit hat es auf Bankenseite durchaus Bestrebungen gegeben, eigene Trust Center zu betreiben, wie die Sparkassen mit S-Trust. Einige Jahre nach der Gründung zog der Deutsche Sparkassenverlag im Jahr 2015 bei S-Trust den Stecker1)Sparkassenverlag: Neuausrichtung im Trustcenter S-Trust. Der DSV begründete seine Entscheidung damit, dass man sich künftig auf das Online-Banking und NFC-basierte Zahlungen konzentrieren wolle.

Bereits im Jahr 1998, als das kommerzielle Internet noch in den Anfängen und Amazon gerade gegründet war, wurde die herausgehobene Rolle von TrustCentern für den E-Commerce betont2)Trust-Center bilden die Basis für einen sicheren E-Commerce. Ebenso wie die Banken haben die Telekommunikationsunternehmen diesen Trend verschlafen.

Durch den Aufbau…

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Cybersecurity, Technik und Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.