Einhörner vom Aussterben bedroht?

Von Ralf Keuper 
Es fällt mir zunehmend schwerer, nicht in Sarkasmus und Ironie abzugleiten, wenn von Einhörnern die Rede ist. Von daher sorgt der Beitrag 2015 – Das Jahr der toten Einhörner für Abwechslung. Demnach überkommen auch Gründerszene Zweifel an der Existenz der Einhörner, die in letzter Zeit ja im Rudel aufzutreten pflegten, was ihrem Wesen, ihrer Gattung widerspricht, da ein Einhorn ja ziemlich einzigartig ist, sonst wäre es ja keines. Aber – halten wir uns nicht mit Spitzfindigkeiten auf. 
In der Vergangenheit wurde von verschiedenen Seiten heftig bestritten, dass wir es mit einer Bubble zu tun hätten. Es war sogar zu lesen, dass wir uns momentan erst noch in der Frühphase, in den 1990er befänden
Am besten hat die Phänomene der Einhörner und des Elefanten im Raum m.E. Ken Fisher erfasst, wozu ich mich in Fintech und der Elefant im Raum geäußert habe; davor in Tech Bubble – die Party neigt sich dem Ende.

Warten wir ab, was die nächsten Wochen und Monate bringen. 

Weitere Informationen / Update 

Ende des Start-up-Hypes: Das kurze Leben der Einhörner

Dieser Beitrag wurde unter Fintech abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.