„Banking & Innovation 2015. Ideen und Erfolgsrezepte von Experten für die Praxis“ von Marcel Seidel und Axel Liebetrau

Von Ralf Keuper
Nicht selten gewinnt man als Beobachter und Kunde den Eindruck, als sei die Bankenbranche angesichts der Digitalisierung in Agonie verfallen. Dass diese Sichtweise zu einseitig ist, zeigt das Buch Banking & Innovation 2015. Ideen und Erfolgsrezepte von Experten für die Praxis von Marcel Seidel und Axel Liebetrau.
Aufgeteilt in die Sektionen Strategie/Vertrieb, Strategie/Struktur, Kultur, Technik und Methoden deckt das Buch nahezu alle Facetten des Banking ab. Im Zentrum steht dabei die Frage, welche Möglichkeiten den Banken zur Verfügung stehen, mit Innovationen erfolgreich auf das sich z.T. radikal verändernde Marktumfeld zu reagieren. Mehr noch: Nicht nur auf den Wandel zu reagieren, sondern ihn auch zu antizipieren sollte bzw. muss das Ziel der Strategien in den Banken sein. 
Die Anforderungen an die Banken, die in Zukunft am Markt bestehen wollen, fassen Seidel und Liebetrau in die Worte:

Die Zukunft eröffnet Banken neue Chancen, die auf beidseitige Nutzensteigerung setzen und sich als fairer Partner ihrer Kunden positionieren. Diese Banken sind fit und vorbereitet für eine Ökonomie mit mehr Macht beim Kunden und Geschäfte auf Augenhöhe. Banken, welche dieses neue Wirtschaftsprinzip nicht beachten, werden Probleme haben, weiterhin am Markt Erfolg zu haben. 

Auf eine Formel gebracht: Erfolg durch Partnerschaft.
Beispielhaft für diese Haltung ist u.a. die Baufinanzierungsplattform GENOPACE der Volksbank Düsseldorf Neuss, die Jens Fehlhauer und Kurt Gerlach vorstellen. Dieter Rohrmeier geht in seinem Beitrag der Frage nach, welche Lebenswelten im Jahr 2020 das Banking dominieren werden und welche Maßnahmen schon jetzt nötig sind, um auch in Zukunft noch dieselbe Sprache wie die Kunden zu sprechen. Ein Schlüsselrolle übernimmt dabei die veränderte Mediennutzung der heranwachsenden Generation. Kaspar Trachel sieht in einer gelungenen Kombination aus CRM und Gamification die Grundlage für den Aufbau einer langfristigen Kundenbeziehung auf Augenhöhe. Dirk Emminger und Alexander Renner heben am Beispiel der rechtssicheren Beratung mit Co-Browsing die Bedeutung moderner Cloud-Lösungen für die Bank der Zukunft hervor. 
Markus Keck und Stefan Mertes geben einen Einblick in die neue Filialstrategie der Commerzbank. Im Zentrum steht dabei die vollständig digitalisierte Kontoeröffnung sowie die neue Technologie der Karte2Go. Katharina Berger und Ira Holl zeigen in ihrem Beitrag, wie sich mittels Szenarioplanung und Design Thinking vorhandenes Wissen aktualisieren und Kundenbedürfnisse auf den neuesten Stand bringen lassen. Im Idealfall entsteht daraus im Projektverlauf ein Lösungsraum, der für die Gestaltung neuer Produkte und Dienstleistungen genutzt werden kann, um gemeinsam mit den Kunden erfolgreich zu sein. 
Insgesamt liefert das Buch eine gute und gelungene Übersicht über den aktuellen Stand der, wenn man so will, angewandten Forschung in den Banken, die bei der Faszination für die zahlreichen FinTech-Startups häufig zu kurz kommt.  

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.