Banking in den Feuilletons

Von Ralf Keuper

Auch das Feuilleton beschäftigt sich hin und wieder mit dem Thema Banking. Dabei liefern die Autoren und Kommentatoren nicht selten recht unkonventionelle Betrachtungen, wie Bernd Blaschke in Kreditkrisen in Ökonomie und Theologie und Danilo Scholz in Risiko und Verantwortung am Collège de France. Etwas älter ist Aus Papier Geld machen.

Schon einige Jahre alt, aber in dem Zusammenhang erwähnenswert, ist der Beitrag Die Tausendkünstler der Geldvermehrung. Goethe und die Fiktionen der Finanzwirtschaft.

Mal was anderes. 
Dieser Beitrag wurde unter Banken in den Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.