Low-Code-Plattformen im Banking

Von Ralf Keuper

Da in den Banken häufig noch IT-Systeme im Einsatz sind, die sich nur unter hohem Aufwand und mit entsprechenden Risiken erneuern lassen, werden häufig Integrationstechnologien (Middleware) eingesetzt. Um die Applikationen den Anforderungen der Digitalisierung, d.h. den Gewohnheiten der Kunden, die ihre Bankgeschäfte überwiegend online bzw. mobil erledigen, anzupassen, setzen viele Banken inzwischen auf sog. Low Code – Plattformen.

Über die Vorzüge von Low Code-Plattformen heisst es in Low-Code-Plattformen – der Schlüssel zur Digitalisierung:

Softwarelösungen, die auf Low-Code basieren, ermöglichen ein bislang nicht gekanntes Maß an Flexibilität im agilen Entwicklungsprozess und in der späteren Pflege. Zudem ist es möglich, IT-affine Fachanwender besser, idealerweise mit “Design Thinking”-Methoden, in den Entwicklungsprozess einzubinden, was dazu beiträgt, dass weniger am realen Bedarf vorbei entwickelt wird.

Martin Otten von Outsystems nennt sieben Gründe, warum Low Code-Frameworks die App-Entwicklung erobern werden. Ein Grund sind laut Otten ein höherer ROI und geringere Risiken:

Low-Code-Plattformen haben für gewöhnlich bereits alle relevanten Sicherheitsaspekte implementiert, bieten zusätzlichen Cross-Plattform-Support und Möglichkeiten zur Datenintegration. Damit ist sichergestellt, dass Unternehmen individuelle, bedarfsgerechte Anpassungen jederzeit vornehmen können.

Da sich Entwickler stärker darauf fokussieren, Business-Probleme zu lösen, müssen sie sich weniger mit bisher alltäglichen Systemfehlern auseinandersetzen, wodurch sich das Risiko eines katastrophalen Scheiterns von App-Projekten deutlich reduziert.

In Low-Code-Plattformen auf einen Blick stellt Heinrich Vaske die verschiedenen Lösungen mit ihren Stärken und Schwächen vor. Über Anwendungsfälle im Banking wird u.a. in Onboarding: Vorteile von Business Process Management und Low-Code-Plattformen für Banken und Versicherer und thinkmoney wählt für ambitionierte Digital-Banking-Transformation den Low-Code-Spezialisten OutSystems berichtet. Ein weiterer Anbieter ist Ultimus.

Informativ sind The State of Application Development. How IT is Responding to Digital Disruption and Innovation sowie OutSystems for Digital Banking.

Dieser Beitrag wurde unter Bank-IT, Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.