Die Banken und der Elefant

Von Ralf Keuper

Wenn Menschen versuchen, ein für sie unbekanntes Phänomen in die eigene Erfahrungs- und Begriffswelt zu überführen, dann kann geschehen, was in dem Gleichnis Die blinden Männer und der Elefant beschrieben wird.

Im Gleichnis Die blinden Männer und der Elefant untersucht eine Gruppe von Blinden – oder von Männern in völliger Dunkelheit – einen Elefanten, um zu begreifen, worum es sich bei diesem Tier handelt. Jeder untersucht einen anderen Körperteil (aber jeder nur einen Teil), wie zum Beispiel die Flanke oder einen Stoßzahn. Dann vergleichen sie ihre Erfahrungen untereinander und stellen fest, dass jede individuelle Erfahrung zu ihrer eigenen, vollständig unterschiedlichen Schlussfolgerung führt (Quelle: Wikipedia).

Dieser Beitrag wurde unter Banking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.