Marktübersicht Lösungen für die Gesamtbanksteuerung

Von Ralf Keuper

Die Gesamtbanksteuerung ist so etwas wie die “Königsdisziplin” der Banken-IT. Hier laufen die Informationen zusammen, die Auskunft über die Ertragssituation wie auch die verschiedenen Risikopositionen einer Bank geben. Hinzu kommen noch die unterschiedlichen Reports für die interne Steuerung (Risikocontrolling/Managementreporting) und für externe Adressaten wie Investoren und Aufsichtsbehörden. Insbesondere die Anforderungen an das aufsichtsrechtliche, regulatorische Reporting haben durch die neuen Bestimmungen seit Ausbruch der Finanzkrise, allen voran Basel III,  deutlich zugenommen. Daneben sind es Standards zur Rechnungslegung, wie der IFRS 9, die den Berichtsumfang erhöhen werden.

Für die Abdeckung der genannten Anforderungen und für die künftig noch zu erwartenden bedarf es inzwischen eigener Lösungen. So ist das Angebot an integrierten Lösungen für die Gesamtbanksteuerung in den letzten Jahren auch gewachsen. Einen guten Einstieg in den Themenkomplex liefert das Trendpapier Banksteuerung mit Business Analytics von Lünendonk.

Mit dem Bank Analyzer schickt sich SAP einmal mehr an, einen Marktstandard zu etablieren. Inzwischen arbeitet die Lösung mit der In-Memory-Technologie HANA für echtzeitbasierte Informationsverarbeitung. Damit soll vor allem das Finanzreporting nach IFRS und US-GAAP unterstützt werden. Daneben verfügt der Bank Analyzer über Komponenten für die Meldewesenvorverarbeitung (Ermittlung Mindestkapitalanforderungen, GroMiKV, BiSta u.a.) und die Erfolgsmessung (Profitabilität)  – bzw. Steuerung (Aktiv-Passiv-Management). Im großen Stil eingesetzt wi…

Dieser Beitrag wurde unter Bank-IT abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.