Archiv der Kategorie: Rezensionen

“beraten und verkauft. McKinsey & Co. – der große Bluff der Unternehmensberater” von Thomas Leif

Von Ralf Keuper Die Strategieberatung war über einen langen Zeitraum die Königsdisziplin einer Branche, die in den Nachkriegsjahrzehnten – vor allem in Deutschland  – einen Boom erlebte. Die Nachfrage nach Beratungsleistungen ist ungebrochen. Sie betrifft jedoch im hohem Maß die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “beraten und verkauft. McKinsey & Co. – der große Bluff der Unternehmensberater” von Thomas Leif

“Plädoyer für eine bescheidenere Ökonomie. Über Wissen und Nichtwissen in der Finanzindustrie” von Klaus W. Wellershoff

Von Ralf Keuper Der Ruf der Wirtschaftswissenschaften hat in den letzten Jahren arg gelitten. Das ist sicherlich auch auf die Finanzkrise 2007/2008 zurückzuführen, die nur von sehr wenigen Ökonomen vorhergesehen wurde. Die große Mehrheit war dagegen blind, was ihnen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | 1 Kommentar

“Handbuch Finanzmanagement” von Philipp Lütolf, Markus Rupp und Thomas K. Birrer

Von Ralf Keuper Bücher, die sich mit Fragen der Bilanzierung und der Finanzierung beschäftigen, sind für gewöhnlich ein ziemlich trockener Stoff. Um so mehr, wenn es sich dabei um ein Werk mit mehr als 700 Seiten handelt. Obwohl ich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | 1 Kommentar

“Geld-und Währungspolitik der Reichsbank 1875-1914” von Matthias Wühle

Von Ralf Keuper Die Bank- und Wirtschaftsgeschichte enthält erstaunlicherweise noch einige weiße Flecken. Um so einen Fall handelt es sich bei dem Zeitraum von 1875-1914. Während dieser Periode wurden im damaligen Deutschen Kaiserreich Weichenstellungen vollzogen, die bis heute nachwirken. An … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bankgeschichte, Banking, Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | 1 Kommentar

Das Tao des Charlie Munger – Der Berkshire-Hathaway-Vizepräsident über das Leben, die Kunst, Geschäfte zu machen und den Aufbau eines eigenen Vermögens

Von Ralf Keuper Der langjährige Wegbegleiter, Mentor und Geschäftspartner von Warren Buffett, Charlie Munger, ist wohl nur Insidern bekannt. Als Vizepräsident von Berkshire-Hathaway und mit 94 Lebensjahren verfügt Munger über einen großen Erfahrungsschatz, den David Clark der Öffentlichkeit mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

” Das Tal der Götter. Der Silicon-Valley-Lifestyle. So lebt, arbeitet und tickt die neue US-Elite” von Alexandra Wolfe

Von Ralf Keuper Ein Buch, bei dem ich über weite Strecken nicht genau wusste, was ich davon halten sollte: Das Tal der Götter. Die Autorin Alexandra Wolfe beschreibt darin den “Silicon-Valley-Lifestyle” aus nächster Nähe. In gewisser Weise handelt es dabei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

“Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte” von Ulrich W. Hanke

Von Ralf Keuper An Ratgebern, die damit werben, ihre Leser möglichst schnell möglichst reich zu machen, herrscht kein Mangel. Insofern hebt sich das Buch Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte von Ulrich W. Hanke wohltuend ab. In dem Buch stellt Hanke die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

“Die Unersättlichen. Ein Goldman-Sachs-Banker rechnet ab” von Greg Smith

Von Ralf Keuper Mit seinem Buch Die Unersättlichen sorgte der ehemalige Goldman-Sachs-Mitarbeiter Greg Smith für einiges Aufsehen. Darin schildert er den Kultur-und Stilwandel innerhalb von Goldman Sachs zwischen den Jahren 2000 und 2012. Zu Beginn seiner Karriere bei Goldman Sachs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | 1 Kommentar

“Die Moral der Märkte. Warum Ethik neu gedacht werden muss” von Matthias Wühle

Von Ralf Keuper In den Jahren unmittelbar nach der Finanzkrise beherrschte die Frage nach der Moral der Märkte die öffentliche Diskussion. Allgemeiner Tenor war, dass bestimmte Institutionen, hier vor allem zahlreiche (Investment-)Banken, und deren Vertreter sich unmoralisch verhalten hätten. Hervorstechende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

“Makers and Takers. Der Aufstieg des Finanzwesens und der Absturz der Realwirtschaft” von Rana Foroohar

Von Ralf Keuper Seit dem Ausbruch der letzten Finanzkrise kursiert die Meinung, dass die Finanzwirtschaft ihren eigentlichen Zweck aus den Augen verloren hat. Statt, wie in der Nachkriegszeit, den Unternehmen mit dem eher langweiligen Standardgeschäft, wie Kreditvergabe und Zahlungsverkehrsabwicklung, zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar